Schnack auf Zack
  Angekommen
 
"Angekommen

Als er in das Schlafzimmer kam, stand sie am Fenster. Das brombeerfarbene Nachthemd schmiegte sich an ihren Körper. Der glänzende Stoff war im Rücken so tief ausgeschnitten, dass er den Ansatz ihres Pos sehen konnte. Unschwer konnte er erkennen, dass sie keinen Slip trug. Im fahlen Mondlicht erschien sie ihm überirdisch schön. Er bewunderte die geschwungene Linie ihres Rückens, bevor er nahe an sie heran trat. Sie lehnte sich leicht gegen ihn. Sein Körper reagierte sofort auf sie.

Genussvoll atmete er den Duft ihres Haares ein, dann hob er das Weinglas und setzte es an ihre Lippen. Sie beugte ihren Rücken noch mehr durch, lehnte sich stärker gegen seine Brust und trank etwas. Ein paar Tropfen des Weins rannen ihr dabei aus dem Mundwinkel. Er nahm das Glas von ihren Lippen, stellte es ab und beobachtete das schmale Rinnsal, das ihren Hals hinunterlief. Er beugte sich über sie und leckte die Flüssigkeit von ihrem Hals. Sie seufzte leise.
Jeder Vampir hätte jetzt gierig zugebissen, dachte er. Seine Hände fuhren seitlich an ihren Hüften hoch bis zu ihren Schultern. Das seidige Material des Kleides fühlte sich unter seiner Berührung kühl an. Seine Finger schoben sich unter die dünnen Träger und mit einem leisen Rascheln fiel das Nachthemd zu Boden. Er hörte sie scharf ausatmen. Aufreizend langsam drehte sie sich zu ihm um.

Auf der Straße fuhr ein Auto vorbei. Das Licht der Scheinwerfer tauchte sie für einen Moment lang in gleißend helles Licht. Er zog sie an sich, wollte ihren Körper an seinem spüren. Gerne hätte er sie anders, als nur mit einem Ring gekennzeichnet, denn er wusste, dass er endlich angekommen war.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=