Schnack auf Zack
  ...und jedes Mal zerreißt es mir das Herz
 
"

…und jedes Mal zerreißt es mir das Herz…

 

Ich stehe hinter der Gardine, damit er mich nicht bemerkt. Er geht zu seinem grünen VW Polo, öffnet den Kofferraum und verstaut sein Gepäck darin. Ich kann das Zuschlagen der Heckklappe bis zu mir in den ersten Stock hören. Obwohl ich es erwartet habe, zucke ich zusammen. Meine Anspannung ist fast unerträglich und ich bin kurz davor, die Fassung zu verlieren.

Er öffnet die Fahrertür und hält mitten in der Bewegung inne. Natürlich ahnt er, dass ich am Fenster stehe. Er blickt zu mir hoch, und ich kann den Schmerz in seinem Gesicht deutlich erkennen. Wir erstarren zeitgleich, und jeder kann für einen kurzen Moment in die Seele des anderen blicken. Die Intensität dieses Augenblicks lässt mich erschauern.

„Ich liebe dich so sehr, dass es mir weh tut“, formt sein Mund.
„Und du wirst mindestens genauso sehr zurückgeliebt“, bedeuten ihm meine Lippen.
Ich kann sehen, dass er nur zu gerne bleiben würde. Es zerreißt mir das Herz. Mit einem Ruck wendet er sich schließlich ab und steigt in sein Auto. 400 Kilometer Fahrt liegen vor ihm. Eine lange Zeit, um über das vergangene Wochenende nachzudenken.

„Bitte pass auf dich auf“, flüstere ich, „ denn ich brauche dich noch.“ Er fährt davon, wie so schon so viele Male zuvor. Es gibt Situationen, an die gewöhnt man sich einfach nicht, ganz egal, wie oft man sie erlebt. 

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=